Getestet und für ausgezeichnet befundenAuszeichnungen

16. Premium-Prädikat für Kontinuität, Kompetenz und Kundenorientierung

Das „Handelsblatt“ und das Fachmagazin „Elite Report“ haben das Bankhaus Jungholz  zum 16. Mal in Folge mit dem Premium-Prädikat „Summa cum laude“ ausgezeichnet. Damit zählt unser Private Banking erneut zu den besten Vermögensverwaltern im gesamten deutschsprachigen Raum.  In dem 16-jährigen Bestehen des Testverfahrens kann neben dem Bankhaus Jungholz nur ein weiterer Vermögensverwalter aus Deutschland auf diese Premium-Auszeichnungsserie zurückblicken.
 
Die Fachjury hebt in ihrer Begründung für dieses erneute Premium-Prädikat den Weitblick in der Vermögensverwaltung des Bankhaus Jungholz hervor: „Dass man hier weit über das Kapital hinaus denkt und sich einbringt, hebt dieses Tiroler Haus hervor. Sowohl strategisch als auch konzeptionell. Komplexe Lösungen, wie Unternehmens- oder Vermögensnachfolge, oder das Thema der Erbschaftsoptimierung werden hier passend für Kunden entwickelt, koordiniert und in der Praxis umgesetzt. Diese Angebote unterstreichen die sinnvolle Ergänzung zum engen Thema Vermögen.
Veranschaulichen sie doch die gesamte Dienstleistungsbreite. Dem Bankhaus Jungholz ist es damit gelungen, zu einer echten Beraterbank zu werden. Alles aus einer Hand bis hin zur Erwirtschaftung von Rendite und natürlich einer gut geplanten Zukunft für den Vermögensinhaber und dessen Familie.“

Handelsblatt Elite Report 2019

v.l.n.r: Hans-Kaspar von Schönfels, Chefredakteur des Elite Reports, Prokurist Jürgen Wirtz, Leiter Private Banking, Hans-Jürgen Jakobs, Senior Editor des Handelsblatts und Staatssekretär Roland Weigert, Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie

Erfolge im Rückblick